ようこそホームページへ


RAPIDOオーナーズクラブJaponのご案内

 

「RAPIDOオーナーズクラブJapon」(略称:ROCJ)は国内のRAPIDOユーザのクラブです。

入会資格はRAPIDO及びTRIGANO”Rubis”のキャンピングカー・キャンピングトレーラのオーナーであることだけ。

各地で開催されるミーティングのご案内、会員優待のキャンプフィールドのご案内をお送りさせていただきます。

もちろん、ご参加はご自由です。

また、インターネット環境をお持ちの方は、メーリングリストもございますので、

RAPIDOに関する、様々なオーナー様からの情報を得ることができます。

Das 9-gange-Menu
Der Fiat Ducato bekommt neue Motoren und ein MODERNES AUTOMATIKGETRIEBE, was kann die neue 9-speed?
Ein Ausgiebiger Test mit 178 PS und 450 Nm Klart alle wichtigen Fragen.

Kochkunst ist, wenn man aus guten Grundzutaten eine wohl schmeckende Menufolge kreiert.
Umgekehrt sorgt schon eine schlechre Zutat fur einen faden Beigeschmack.
Im Falle des Ducato hat diesen gelegentlich das von vielen ungeliebte automatisierte Schaltgetriebe namens Comfortmatic aus verschiedenen Grunden hinterlassen.
Dieses Getriebe geht jetzt in Rente unt macht den Weg frei fur eine echte Wandlerautomatik.
La strada hat eine Avanti-EB mit leckeren Zutaten fur diesen Test bereitgestellt.
So macht neben der Automatik auch der starkste Ducato-Motor mit 178 PS und 450 Nm Drehmoment appetit auf mehr.
Also Schlussel ins Zundschloss,Automatik anf"D" und los.
Erste subjektive Eindrucke sammeln steht auf dem Test program.
Und man merkt erstmal:Nichts! In diesem Fall ist das aber positiv gemeint.
Der Motor klingt wie immer,die Gasbefehle werden prompt umgesetzt und alles fuhlt sich nach "Altbekanntem" Ducato an.
An der ersten Ampel ist dann doch etwas anders.
Der Motor geht aus.
Die Start-Stopp-Automatik hat den Weg in den Fiat gefunden.
Serienmabig ist diese Funktion ab dem 160 PS-Motor an Bord,beim 140er muss das Eco-Paket optional bestellt werden.
Die Start-Stop-Automatik funktioniert gut und der Motor springt beim Losen der Bremse schnell wieder an.
Beim Einparken und Randgieren sollte man die Funktion aber per Knopfdruck links am Armaturentrager unter dem Lenkrad deaktivieren.
Wahrend der Fahrt fallt dann irgendwann noch etwas auf,das fehlt.
Die Nickbewegungen von Fahrer und Beifahrer beim Gangwechsel sind passe.

Im Gensatz zur alten Comformatic schaltet der Wandler ohne Zugtraftunterbrechung absolt unauffalig weich und komfortable rauf und runter.
Man merkt den Schalvorgang meist nur am anderen Gerauschniveau des Motors oder an der Nadel des Drehzahlmessers.
Auffahren auf Keile oder Rangieren bei Gefalle waren bei der Comfortmatic teilweise nervenaufreibende Manover,da das Fahrzeug beim Losen der Bremse sofort weggerollt ist und die Dosierung des Gaspedals oft schwierig war.
Motorheulen und Kupplunfgsgeruch waren meist die Folge.
Beim Wandlerautomaten verlieren diese Situationen ihren Schrecken.
Lost ma die Bremse,kriecht der Ducato langsam in die gewunschte Richting ode bleibt zumindest stehen,falls die Steigung zu grob ist mit dem Gaspedal kann die Kraft wohdosiert an die Vorderrader geschickt werden.
Subjektiv kann die Kombination von Motor und Getriebe voll uberzeugen.
Der La Strada fahrt sich komfortable und tritt man mal starker auf das Gaspedal,ziehen die machtigen 450 Nm zugie nach vorne.
Jetzt mussen die ojectiven Messungen beweisen,dass es sich nicht nur gut anfuhlt.

Das Getirbe hat drei verschiedene Fahrprogramme.
Eco,Normal und Power stehen zur Wahl und lassen sich per Knopfdruck durchwechseln.
Eine Verbrauchsfahrt soll klaren,wie sich das im Fahrbetrieb und vor allem an der Tankstelle bemerkbar macht.
Vor der Fahtgeht es mit Besatzung und vollem Tank auf die Waage.

Mit 3320 Kg Gesamtgewich beginnt dann die Tour im Normal-Modus.
Die Testrunde hat rund 40 % Autobahnanteil und je 30 % Landstrabe und Stadtverkehr.
Das Tempo auf der Autobahn liegt bei 110 km/h, auf der Landstrabe zwischen 70 und 100 km/h.
Im modus "Normal" schwimmt der Ducato gut im Verkehr mit, bescheleunigt,wenn notig, spontan durch.
Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 65 km/h wird die Runde absolviert.
Nach demTanken steht ein Verbrauch von 9.9 Litern im Fahrtenbuch.
Das ist fast ein Liter weniger,als ein kleinerer und leichterer Avanti-L in einem promobil-Test 2017 mit 177 PS und der comfortmatik gebraucht hat.
Die zweite Runde absolvieren wir im Power-Modus.
Hier ist das Drehzahlniveau hoher,da die Automatik spater hochschaltet oder den niedrigeren Gang langer vorhalt.
Deshalb ist das Gerauschnieveau insgesamt auch etwas hoher als im Normal-Modus.
Durch das schnellere Ansprechverhalten beim Beschleunigen erreicht man die gewunschte Endgeschwindigkeite etwas zugiger und uberholen klappt leichter.
Der Ducato absolviert die power Runde mit 66 km/h Durchschnitt minimal schneller als in Normal,fuhlt sich subjectiv aber nicht schneller an.
Der Verbrauch: 10.5 Liter und Darmit noch unter dem Testverbrauch de 2017er Avanti.

Und was bringt der Eco-Modus?
Die Autmatik schalter jetzt sehr fruh hoch.
Meist schon zwischen 1600 und 1800 Touren.
Nach den beiden anderen Fahrmodi fuhlt sich der Ducato plotzlich so an,als ob irgendetwas Grobes und Schweres hinten an einem Gummiband mitgezerrt wir.
Auch das Anfahren ist etwas ruckeliger,da es im zweiten Gang erfolgt.
Die Tachonadel klettert behabig in Richtung Zielgeschwindigkeit und Fagrspab kommt kaum noch auf.
Allerdings ist das Gerauschniveau dank niedriger Drehzahlen jetz naturlich spurbar geringer.
Am Ende war die Runde mit 64 km/h Durchschnittsgeschwindigket kaum langsamer als die anderren beiden,obwohl es sich anders angefuhlt hat.
Der sparsame Verbrauch von 9.2 Litern belohnt einen dafur an der Tankstelle.

In der abschliebenden Beschleunigusmessung zeigt die neue Motor-Getriebe-Generation nochmals ihr konnen(siche Tabelle auf Seite 55).
In 2020er Ducato dem 2017er uberlegen.
Einzig der Durchzugswert von 60 auf 100 km/h ist bei beiden Testfahrzeugen identisch.
Das Neun-Gang-Menu mundet formidabel,und wie beim Besuch im Sterne-Restaurant glibt es eigentlich nur einen echten Wermutstropfen -den hohen Automatik-Aufpreis von -im Falle des La strada- gut 3300 euro.
Christian Becker

LA STRADA AVANTI(2020)
Die Fiat-Neuheiten stehen auch im Mittelpunkt der weiterenwicklung des AVANTI fur das modelljahr 2020.
Die Baureihe mit ach Grundrissvarienten zu Preisen ab 56,170 ab 140 ps zumkunden.
Im Innenraum gibt es neueDesignvarianten.
Die wichtigste Neuerung ist aber die kocher-Spulen-Kombination.
Viele kunden hatten das klappern der alten Variante moniert und La Strada hat nun eine eigene Konstruktion entwickelt.
Auf den Testfahrten konnten wir uns davon uberzeugen,dass die Gerauschentwicklung aus diesem Bereich nun eliminiert ist.
Die neue Kocher-Spulen-Kombination ist eine Eigenentwicklung fur die AVANTI-Model 2020.

 

| Home |当社ご案内| TRIGANO| RAPIDO | RAPIDOオーナーズクラブJaponのご案内| 最新情報 | リンク |

キャンパーロット 株式会社 リンクス
フランスRAPIDO(ラピ-ド)社 正規輸入総代理店
TRIGANO
〒358-0014埼玉県入間市宮寺3104-1
TEL:04-2934-7505
FAX:04-2934-7506

リンクスへメール

最終更新日 Aug.10,06